Eingang der Cheops-Pyramide - Grabräubertunnel

Eingang der Cheops-Pyramide
Grabräubertunnel Der heutige Eingang für die Besucher der Cheops-Pyramide nennt sich Grabräubertunnel und soll ursprünglich vom Abbasiden-Kalif Al-Mamun 832 n.Chr. geschlagen worden sein. Aber auch hier fangen schon die Ungereimtheiten an: Der Grabräuber-Eingang liegt über 7 m unterhalb des Schachtes, der heute als eigentlicher Eingang angesehen wird. Zielstrebig umgeht der Tunnel dessen Granitblockade im weichen Kalkstein und trifft dann auf den Kreuzungspunkt der schräg nach oben und unten führenden Schächte. Ohne Kenntnis, wo diese Schächte verlaufen, wäre das ein sehr unwahrscheinlicher Zufall. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass der Tunnel schon vorher existierte und von dem Kalifen nur erneut geöffnet wurde. Er muss von Menschen angelegt worden sein, die noch Informationen über den Verlauf der Schächte im Innern hatten.